Energetik

Smaragd - Heilpraktiker Thomas Neß, Dresden

Smaragd des Herzens

Mit dem "Smaragd des Herzens" bezeichne ich die Quintessenz meines spirituellen Heilungsweges. Dieser Weg ist unabhängig von der spezifischen Methode, die zur Anwendung gelangt. Es handelt sich mehr um eine spirituelle Ausrichtung, um Intentionen und Prinzipien, die meine Heilungsweisen durchdringen. Die Spiritualität des Herzensweges entfaltet in und aus sich selbst bereits Heilungskräfte: Heil-Samen.

Die Konzentration auf die Energien des Herzens und die Freisetzung dieser Kräfte innerhalb des geschützten Rahmens der Therapie erfolgt in sieben Stufen, denen sieben Prinzipien der Bewusstseinsarbeit entsprechen - der Erweiterung, Vertiefung und Manifestation des Herz-Bewusstseins.

  1. Am Anfang geht es darum, mit allen Sinnen und ganz im Herzen zum Wahrnehmungsorgan zu werden, zu hören, schauen, spüren, was an Leid, Sorge, Angst, aber auch Hoffnung, Zukunft und Begabung anwesend ist. Mit dieser völlig urteilsfreien Wahrnehmung verbindet sich tiefe Wertschätzung für alles, was ist, Annehmen und Bejahen, um den Boden für einen inneren Frieden zu bereiten.
  2. Mit dem Atem des Herzens kommt eine vorsichtige Bewegung in das, was die Menschen mitbringen. Stillstand in Bewegung bringen, Schmerzen und Wunden achtsam berühren, nicht eindringen, nicht herausfordern, sondern abtasten, wo erste Auflösungen und ein inneres Loslassen bereit sind. Das, was fast reif ist, sich entfalten lassen...
  3. Wie in kreisförmigen Bewegungen oder "Spiralen" nähert sich die Bewegung dem vermutlichen Kernbereich des "Problems". Ein klares Wort zur rechten Zeit vermag die entscheidende bahnbrechende Erkenntnis herbeizuführen; ein klarer Druck auf einen betroffenen Energiepunkt (oder was auch immer) setzt Impulse für echte Fortschritte. In der Fokussierung konzentrieren sich neue Kraftpotentiale: die "Heil-Samen"...
  4. Damit gehen nach meinen Vorstellungen die Energietore auf, ein großer Energiefluß bricht sich Bahn, der zu einer stufenweisen Umstrukturierung in Körper, Geist und Seele führen kann. Gezielte Synergieeffekte leiten nicht selten eine innere Befreiung ein, einen Aufstieg in Licht, Leichtigkeit und Wohlsein. Evolutive Potentiale werden erschlossen.
  5. An dieser Stelle kommt es aus spiritueller Sicht zu einer maximalen Verdichtung der Energien, eine neue Substanzbildung - ein alchemistischer Prozeß - kann geschehen, mit der eine echte Ganzwerdung von innen heraus eintreten kann. Diesen Prozeß nenne ich den "Smaragd des Herzens".
  6. Jetzt kommt es darauf an, diese neue Substanz/Energie sich in Wellenbewegungen vom Zentrum an die Peripherie ausbreiten zu lassen. Das Neue darf sich ausdehnen und in der Tiefenentspannung verankern. Tiefe Stille und innerer Friede ermöglichen das Wachstum des Wandlungsprozesses in weitere Dimensionen.
  7. Abschließend wird dieser ganzheitliche Prozeß versiegelt und stabilisiert, damit er über möglichst lange Zeit nachwirken kann. Die Rückkehr in die stille Wahrnehmung und Wertschätzung des Anfangs - nun auf höherer Ebene - vollendet das Geschehen im "Hier und Jetzt", bereit für neue Anfänge...
Smaragd - Heilpraktiker Thomas Neß, Dresden

Dieser archetypische Verlauf umfasst unendlich viele Abwandlungs- und Konkretisierungsmöglichkeiten, je nach dem "Geist des Augenblicks". Und natürlich enthält er keine "Garantie" für sein Gelingen, keinen "Automatismus". Eher geht es um eine innere Gesinnung, die einen heil-samen Raum der Achtsamkeit und Herzenergie zu öffnen und aufzubauen vermag.

Heilung ist hier grundsätzlich und nur in der spirituellen Dimension zu verstehen, als geistige und energetische Heilung - und nicht als Heilung im medizinischen Sinne. Heilung meint "Heil-Werden" als Herstellung der angeborenen Ganzheit.

Demzufolge gibt es für diese Herangehensweise auch keine „Studien“ zur wissenschaftlichen Absicherung.

Weitere Seiten